Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Bild

6. Juni. Operation Overlord, D-Day. Die Landung der alliierten Truppen in der Normandie. Im Morgengrauen des 6. Juni 1944 – also heute vor 69 Jahren – wateten Tausende von Soldaten an Land. Omaha Beach, Utah Beach, Sainte-Mère-Eglisé und so weiter. Die Invasion hatte begonnen. Jeder der sich für die jüngere Geschichte Europas interessiert, hat sicher schon einmal eine D-Day-Doku oder das monumentale Epos „Der längste Tag“ gesehen – und die entsprechenden Bilder im Kopf. Der Hollywood-Kriegsfilm in Star-Besetzung zeigt John Wayne, Robert Mitchum, Richard Burton, Henry Fonda, Curd Jürgens in Aktion, ja sogar Dietmar Schönherr, Gert Fröbe und Sean Connery sind in Nebenrollen beim D-Day dabei.

D-Day3 DDay1 D-Day2

Und der Star-Streifen zeigt in dokumentarisch gehaltenen schwarz-weiß Bildern Szenen von den einzelnen Schauplätzen des Tags X. Große Schlachtengemälde und kleine anekdotische Episoden abseits des Kampfgetümmels. Was hat die Invasion der Normandie mit meinem aktuellen Alpen-Krimi „Untergrund: Der Fall Cohiba“ zu tun? Nun…

Nun, die Story handelt von einem am Tag X geplanten Attentat. Dieses Attentat soll ein Fanal für die Rechte sein. Ein Gebirgsjäger-General versucht mit einem Militärputsch das Kommando im Bayernland zu übernehmen und von seiner Alpenfeste aus den Traum vom panbajuwarischen Großreich zu verwirklichen. Die Vorbereitungen laufen wie ein Schweizer Präzisionsuhrwerk ab, alles klappt wie am Zündschnürchen. Die perfiden Pläne des größenwahnsinnigen Generals scheinen wie die Saat des Bösen aufzugehen. Dumm nur, dass einen der Legionäre ein Malheur passiert.

Bild

Der dicke Dorfpolizist Wammetsberger schöpft Verdacht. Und auch der „Bayerische Che“ und die Bruderschaft der Walderer wittern Verrat und Unrat. Kommissar Zufall ist mit Fortuna im Bunde – und so sind alle am D-Day zur Stelle, um die Umsturzpläne der „Pan-Bajuwaren“ zu durchkreuzen. Die „Kavallerie“, sprich die Kripo Grenzberg, kommt gerade noch rechtzeitig, um die versprengten Chef-Putschisten einzufangen und sich den „Ermittlungserfolg“ an ihre Fahnen zu heften. Die Gefahr ist gebannt. Bayern von den bösen Buben befreit.

Bild

Als denn Freunde des anderen Heimat-Krimis: Have a Break, have a Havanna, arriba cohiba!

Dinesh Bauer

„Untergrund: der Fall Cohiba“ – ein ebenso satirischer wie spannender Alpenkrimi! Jetzt lesen! http://www.amazon.de/UNTERGRUND-Der-Fall-Cohiba-ebook/dp/B00BVQG1PA

Advertisements